Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

I-Bande

Synonyme: I-Streifen, I-Zone, isotrope Bande
Englisch: I-band

1 Definition

Die I-Bande ist der Abschnitt eines Sarkomers, der im Lichtmikroskop im polarisierten Licht einfach lichtbrechend (isotrop) ist.

2 Hintergrund

Die I-Bande erscheint im Polarisationsmikroskop durch ihre namensgebende Eigenschaft (isotrop) dunkel - im Gegensatz zur benachbarten anisotropen A-Bande, welche als relative Aufhellung sichtbar wird. Im normalen Licht- sowie im Elektronenmikroskop ist die I-Bande durch ihre geringere Dichte jedoch heller als die benachbarte A-Bande.

Die I-Bande besteht aus dünnen Myofilamenten, den Aktinfilamenten. In der Mitte der I-Bande befindet sich die Z-Scheibe. Die I-Bande verkürzt sich bei der Muskelkontraktion. Bei maximaler Kontraktion verschwindet die I-Bande fast vollständig.

Tags: ,

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

11 Wertungen (4.18 ø)

24.048 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: