Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hubhöhe (Muskel)

1 Definition

Als Hubhöhe bezeichnet man das Verkürzungsvermögen eines Skelettmuskels. Sie bestimmt die Länge der Wegstrecke, den das mit dem Muskel verbundene Skelettteil bei der Kontraktion des Muskels zurücklegt.

2 Hintergrund

Die Hubhöhe ergibt sich aus der Differenz der Muskellänge vor und nach der Kontraktikon. Sie ist abhängig von der Faserlänge und - bei gefiederten Muskeln - dem Fiederungswinkel. Je größer Faserlänge, desto größer ist die Hubhöhe des Muskels. Sie ist jedoch auf maximal die Hälfte der Faserlänge beschränkt.

Tags:

Fachgebiete: Physiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 3. August 2021 um 15:37 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

74 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: