Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fiederungswinkel

Synonym: Pennationswinkel

1 Definition

Der Fiederungswinkel ist der Winkel zwischen einer Parallele zum Verlauf der Muskelfasern und einer Geraden, die axial in der Ansatzsehne des Muskels läuft.

2 Hintergrund

Je größer der Fiederungswinkel (α), desto geringer ist die Hubkraft (Fs), die von der Muskelkraft Fm in Zugrichtung der Ansatzsehne übertragen wird:

  • Fs = Fm • cos (α)

Bei einem Fiederungswinkel von 60° wird nur noch die halbe Muskelkraft auf die Zugrichtung der Sehne übertragen. Da gefiederte Muskeln jedoch über eine größere Anzahl von Muskelfasern und damit über einen größeren physiologischen Querschnitt verfügen, ist ihre Hubkraft größer als die einfacher parallelfaseriger Muskeln.

Der Fiederungswinkel ist keine Konstante, sondern vom Kontraktionsstatus des Muskels abhängig.

Fachgebiete: Anatomie

Diese Seite wurde zuletzt am 4. August 2021 um 00:12 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

30 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: