Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Astigmatismus

(Weitergeleitet von Hornhautverkrümmung)

Synonyme: "Hornhautverkrümmung", Stabsichtigkeit
Englisch: astigmatism

1 Definition

Der Astigmatismus ist eine Form der Fehlsichtigkeit, die durch eine nicht rotationssymmetrische Brechkraft der Hornhaut oder Linse entsteht. Sie führt dazu, dass ein Punkt nicht mehr als Punkt, sondern als Strich auf der Netzhaut abgebildet wird.

2 Einteilung

Astigmatismen werden wie folgt differenziert:

  • Reguläre Astigmatismen: Normale Astigmatismen, wie per Definition beschrieben. Beim regelmäßigen Astigmatismus stehen die brechenden Achsen senkrecht aufeinander.
  • Irreguläre Astigmatismen: Astigmatismen als Folge einer undefiniert unregelmäßigen Hornhaut, z.B. bei Keratokonus und Hornhautverletzungen.

3 Korrektur

Ein regulärer Astigmatismus wird durch Zylindergläser, die in der entsprechenden Richtung gekrümmt sind, ausgeglichen. Irreguläre Astigmatismen werden am besten mit formstabilen Kontaktlinsen korrigiert, da der Tränenfilm unter der Linse eine Tränenlinse entstehen lässt, die Unebenheiten weitgehend ausfüllt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

24 Wertungen (2.04 ø)

36.766 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: