Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Histiozytäre Retikulumzelle

1 Definition

Histiozytäre Retikulumzellen sind amöboid bewegliche Zellen, die sich aus Monozyten entwickeln. Sie gehören zum mononukleär-phagozytären System.

2 Histologie

Histiozytäre Retikulumzellen trifft man unter anderem im Knochenmark und in den lymphatischen Organen an. Sie verfügen über kurze Zellfortsätze, so genannte Pseudopodien, und besitzen die Fähigkeit zur Phagozytose. Ihr Zytoplasma ist reich an Lysosomen und kann Reste von phagozytiertem Material enthalten. Im Gegensatz zu den fibroblastischen Retikulumzellen sind sie nicht am Aufbau der extrazellulären Matrix beteiligt.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

5 Wertungen (3.4 ø)

9.131 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: