Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Hilfsorganisation

1 Definition

Eine Hilfsorganisation ist eine staatliche oder allgemeinnützige Organisation mit der Aufgabe, Menschen (humanitäre Hilfsorganisationen) oder Tieren im Allgemeinen, vor allem aber in Notlagen zu helfen.

2 Hintergrund

Hilfsorganisationen definieren sich als unparteiisch und neutral. Sie sind überwiegend durch Spenden finanziert.

Die Abgrenzung einer Hilfsorganisation zu einem Hilfsverein ist nicht immer einfach. Der Unterschied definiert sich hauptsächlich aus dem Begriff Organisation: Eine Hilfsorganisation ist in der Lage, ständig eine große Menge Helfer zu mobilisieren, was sie durch Führung, Kommunikation, Struktur und Arbeitsfähigkeit auch aus dem Stand heraus leisten kann.

3 Einteilung

Bei humanitären Hilfsorganisationen unterscheidet man folgende Fachbereiche:

  • Notfallvorsorge/Nothilfe
  • Entwicklungshilfe
    • Flüchtlingshilfe
    • Katastrophenhilfe
    • Hungerhilfe
  • Gesundheitshilfe (Hilfe und Begleitung von Kranken und deren Angehörigen)
  • Kinderhilfe (Hilfe zugunsten von Kindern und Jugendlichen)

4 Beispiele

Zu bekannten Hilfsorganisationen gehören zum Beispiel die Johanniter-Unfall-Hilfe, der Malteser-Hilfsdienst, das Rote Kreuz, der Arbeiter-Samariter-Bund, die Welthungerhilfe, Ärzte ohne Grenzen oder der DLRG.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

845 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: