Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Foramen caroticoclinoideum

von lateinisch: foramen - Loch, clinare - sich anlehnen
Englisch: carotico-clinoid foramen

1 Definition

Das Foramen caroticoclinoideum ist eine knöcherne Varietät am Os sphenoidale, die sich an der Innenfläche des Schädels (Basis cranii interna) befindet.

2 Anatomie

In manchen Fällen tritt zwischen dem Processus clinoideus anterior und Processus clinoideus posterior ein eigener Fortsatz auf, der Processus clinoideus medius. Dieser kann zusätzlich mit dem ventralen Fortsatz verschmelzen, weshalb eine eigene Öffnung entsteht. Durch diese Verschmelzung wird der medial vom Processus clinoideus anterior gelegene Sulcus caroticus in eine von allen Seiten begrenzte Öffnung umgewandelt.

3 Literatur

  • "Taschenatlas Anatomie 1, Bewegungsapparat" - Werner Platzer, Thieme-Verlag, 10. Auflage

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

421 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: