Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fluoreszenzendoskopie

Die Fluoreszenzendoskopie ist spezielles endoskopisches Untersuchungsverfahren, bei denen Substanzen (z.B. monoklonale Antikörper) eingesetzt werden, die mit fluoreszierenden Farbstoffen gemarkert sind. Diese Substanzen reichern sich aufgrund ihrer spezifischen Eigenschaften in Dysplasien oder Tumoren an und lassen das veränderte Gewebe optisch deutlicher hervortreten.

Die Fluoreszenzendoskopie benötigt eine Kaltlichtquelle, einen Blaufilter, einen gelben Sperrfilter, sowie ein handelsübliches Endoskop.

Fachgebiete: Diagnostik

Diese Seite wurde zuletzt am 16. Januar 2012 um 15:18 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

4.056 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: