Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

First-dose-Phänomen

Synonym: Phänomen der ersten Dosis
Englisch: first-dose-phenomenon

1 Definition

Als First-dose-Phänomen wird ein plötzlicher, schwerer Blutdruckabfall bezeichnet, der kurz nach der ersten Einnahme von bestimmten Medikamenten beim Übergang vom Liegen zum Stehen (Orthostase-Syndrom) auftreten kann.

2 Hintergrund

Warum das First-dose-Phänomen auftritt, ist aktuell (2019) noch nicht abschließend geklärt. Es wird typischerweise nach der ersten Gabe von Prazosin beobachtet, kann jedoch auch bei anderen Alphablockern sowie bei ACE-Hemmern beobachtet werden.

Die orthostatische Dysregulation kann bei ungefähr 1 % der Patienten zu einer Synkope führen.

3 Prophylaxe

Um das First-dose-Phänomen zu vermeiden, sollte eine niedrige Einstiegsdosis gewählt und das Medikament abends verabreicht werden. Danach erfolgt eine individuelle Dosistitration.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3 ø)

156 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: