Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Evidenzbasierte Pharmazie

Synonym: Beweisgestützte Pharmazie
Akronym: EbPharm

1 Definition

Die evidenzbasierte Pharmazie ist ein neuer Teilbereich der Pharmazie, bei dem zusätzlich extern zur Verfügung stehendes, aktuelles Datenmaterial zur Entscheidungsfindung mit einbezogen wird, um einen nach wissenschaftlicher Evidenz vernünftigen Gebrauch von Arzneimitteln zu ermöglichen bzw. die Beratung aktuell auf den jeweiligen Fall zu objektivieren.

2 Vorgehen

  • Systematische Literaturrecherche
  • Identifizierung der Evidenzlage aus der Fachliteratur, Aussagen zur Validität der Daten, Beurteilung der klinischen Relevanz bezogen auf die Gesamtbevölkerung oder von Teilen (epidemiologischer Aspekt)
  • Untersuchung der Relevanz für den untersuchten, konkreten Fall bzw. das pharmazeutische Problem

3 Ziel

Es soll ein objektiviertes Ergebnis zur Problemstellung erzielt werden, das dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Evidenz widerspiegelt

siehe auch: Evidenzbasierte Medizin

4 Weblinks

[1]

Tags:

Fachgebiete: Pharmazie

Diese Seite wurde zuletzt am 18. Januar 2013 um 16:00 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

2.289 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: