Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Epstein-Perle

Definition

Als Epstein-Perlen werden kleine, weißliche, transiente Papeln des harten Gaumens beim Neugeborenen bezeichnet. Den Papeln liegen epitheliale Zysten zugrunde, die im Rahmen einer Milia neonatorum auftreten und sich nach wenigen Wochen zurückbilden.

siehe auch: Bohn-Nodulus

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Juni 2020 um 18:15 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

498 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: