Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Epistase

1 Definition

Als Epistase bezeichnet man in der Genetik eine Form der Geninteraktion, bei der ein Gen die phänotypische Ausprägung eines anderen Gens beeinflusst und sogar eine komplette Unterdrückung verursachen kann.

2 Beispiel

Man betrachte Ratten mit drei unterschiedlichen Fellfarben (schwarz, braun und weiß). Die drei unterschiedlichen Eigenschaften sind in zwei Genen kodiert: Gen 1 kann in der Form S (für schwarz) oder B (für braun), Gen 2 in der Form F (für farbig) und f (für nicht farbig) vorliegen. Während Gen 1 die Farbe des Fells bestimmt, bestimmt Gen 2, ob überhaupt ein Pigment produziert wird. Gen 2 beeinflusst also die phänotypische Ausprägung von Gen 1.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (5 ø)

7.500 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: