Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Epistase

1 Definition

Als Epistase bezeichnet man in der Genetik eine Form der Geninteraktion, bei der ein Gen die phänotypische Ausprägung eines anderen Gens beeinflusst und sogar eine komplette Unterdrückung verursachen kann.

2 Beispiel

Man betrachte Ratten mit drei unterschiedlichen Fellfarben (schwarz, braun und weiß). Die drei unterschiedlichen Eigenschaften sind in zwei Genen kodiert: Gen 1 kann in der Form S (für schwarz) oder B (für braun), Gen 2 in der Form F (für farbig) und f (für nicht farbig) vorliegen. Während Gen 1 die Farbe des Fells bestimmt, bestimmt Gen 2, ob überhaupt ein Pigment produziert wird. Gen 2 beeinflusst also die phänotypische Ausprägung von Gen 1.

Diese Seite wurde zuletzt am 12. Dezember 2012 um 12:35 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (5 ø)

8.322 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: