Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Endexspiratorischer Druck

Englisch: end-expiratory pressure

1 Definition

Der endexpiratorische Druck ist der Druck in den Atemwegen am Ende der Ausatmung (Exspiration).

2 Physiologie

Der endexspiratorische Druck im Bereich der Bronchien und Lungenalveolen entspricht normalerweise dem atmosphärischen Druck. Bei einer Atemwegsobstruktion (z.B. im Rahmen einer COPD) kann der endexspiratorische Druck in den Alveolen erhöht sein, da sie nicht vollständig entleert werden.

Einen positiven endexpiratorischen Druck bezeichnet man kurz als PEEP. Ein PEEP kann entweder durch pathologische Prozesse in der Lunge bedingt sein (intrinsischer PEEP) oder therapeutisch als Einstellung bei der Beatmung gewählt werden (extrinsischer PEEP).

Tags: ,

Fachgebiete: Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

1.132 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: