Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Drehmann-Zeichen

nach Gustav Drehmann (1869-1932), deutscher Orthopäde

1 Definition

Das Drehmann-Zeichen ist ein in der Orthopädie durchgeführter klinischer Funktionstest zur Prüfung des Hüftgelenks.

2 Durchführung

Das Knie- und Hüftgelenk des Patienten werden passiv gebeugt. Ist das Drehmann-Zeichen positiv, kommt es zwangsweise zur Außenrotation im Hüftgelenk des betroffenen Beines. Eine Beugung in Innenrotation sowie eine Innenrotation bei gebeugtem Hüftgelenk ist nicht möglich.

3 Bedeutung

Das Drehmann-Zeichen ist z. B. positiv bei Vorliegen einer Epiphysiolysis capitis femoris, bei femoroazetabulärem Impingement oder einer Coxarthrose.

Diese Seite wurde zuletzt am 28. April 2016 um 14:27 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

32 Wertungen (3.34 ø)

77.081 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: