Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Dipylidose

1 Definition

Die Dipylidose ist eine Parasitose, die durch den Gurkenkernbandwurm (Dipylidium caninum) hervorgerufen wird.

2 Hintergrund

Die Dipylidose betrifft meist Hunde und Katzen als Endwirt, akzidentell jedoch auch den Menschen. Der Bandwurm wird durch Flöhe (Zwischenwirt) übertragen. Meist führt die Infektion zu keinen oder nur geringen, unspezifischen Symptomen. Der Befall kann z.B. mit Praziquantel behandelt werden.

siehe Hauptartikel: Dipylidium caninum

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Juli 2020 um 18:48 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: