Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Deskriptive Anatomie

von lateinisch: describere - beschreiben
Englisch: Descriptive Anatomy

1 Definition

Die deskriptive Anatomie ist eine Herangehensweise bzw. Methodik der Anatomie, die sich dadurch auszeichnet, dass sie die Strukturen des menschlichen Körpers rein beschreibend erfasst.

2 Hintergrund

Die deskriptive Anatomie ist die ursprünglichste Form der Anatomie. Sie beschränkt sich auf die Beschreibung der äußerlichen Erscheinung einer anatomischen Struktur. Dabei werden die funktionellen, topografischen und systematischen Aspekte außen vor gelassen. In der modernen Anatomie kommt die deskriptive Anatomie in ihrer reinen Form quasi nicht mehr vor. Jedoch ist sie nach wie vor die Basis der Anatomie und bietet das Grundwissen, das es dem Arzt ermöglicht, pathologische Veränderungen des Körpers zu erkennen.

Historisch stand bei der deskriptiven Anatomie die Erforschung des Körperbaus des Menschen im Vordergrund, da diese unerlässlich für die ärztliche Tätigkeit ist. Eine Beschreibung der tierischen Anatomie seit dem Altertum war eher anekdotisch. Erst seit der Renaissance gelangte die Anatomie sowohl in der Human- als auch später in der Veterinärmedizin zu hoher Blüte. Diese beiden Disziplinen liefern die Grundlagen für die vergleichende Anatomie.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (4.2 ø)

7.937 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: