Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

De-Quervain-Fraktur

Synonym: De-Quervain-Luxationsfraktur

1 Definition

Als De-Quervain-Fraktur bezeichnet man die kombinierte Fraktur des Os scaphoideums mit einer perilunären Luxation.

2 Ätiologie

Zumeist liegt der De-Quervain-Fraktur ein Sturz auf die ausgestreckte Hand zugrunde.

3 Diagnostik

Wegweisend für die Diagnose einer De-Quervain-Fraktur sind die Anamnese zum Unfallhergang, die klinische Untersuchung und das Röntgen des Handgelenks in zwei Ebenen.

4 Therapie

In der Regel wird die De-Quervain-Fraktur operativ durch eine offene Reposition und Fixation mit Spickdraht versorgt.

siehe auch: Lunatumluxation

Diese Seite wurde zuletzt am 8. Dezember 2020 um 19:55 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

216 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: