Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

C1-Venenbypass

1 Definition

Der C1-Venenbypass ist ein venöser Bypass zwischen der Arteria carotis communis und der Atlasschleife. Meist wird eine Beinvene, z.B. die Vena saphena magna, als Bypassmaterial verwendet.

2 Indikation

3 Prognose

Da die Gefäßwand von Venen nicht so stabil ist wie die von Arterien, verschließen venöse Bypässe eher als arterielle. Statistisch gesehen stenosieren nach 5-7 Jahren ca. 30% der venösen Bypässe.

Tags:

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

66 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: