Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bonwill-Dreieck

nach William Gibson Arlington Bonwill (1833–1899), US-Zahnarzt
Synonym: Bonwill'sches Dreieck
Englisch: Bonwill triangle

1 Definition

Das Bonwill-Dreieck ist ein gedachtes Dreieck, dessen Seiten sich zwischen dem Inzisalpunkt und den Mittelpunkten der beiden Kondylen des Unterkiefers ausspannen.

2 Hintergrund

Auf dem Bonwill-Dreieck basieren die so genannten Mittelwert-Artikulatoren. Das individuelle Bonwill-Dreieck eines Patienten wird mit einem Gesichtsbogen vermessen. Das Bonwill-Dreieck ist annähernd gleichseitig und hat beim Erwachsenen im Durchschnitt eine Seitenlänge von etwa 100 bis 115 mm.

Das Bonwill-Dreieck und die Kauebene treffen sich im Inzisalpunkt. Den Winkel zwischen dem Bonwill-Dreieck und der Kauebene bezeichnet man als Balkwill-Winkel.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

1.827 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: