Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Boas-Zeichen

nach Ismar Isidor Boas (1858 - 1938), deutsch-polnischer Gastroenterologe
Englisch: boas' sign

1 Definition

Das Boas-Zeichen beschreibt ein klinisches Zeichen bei Patienten mit akuter Cholezystitis.

2 Hintergrund

Das Boas-Zeichen wird in der Literatur unterschiedlich definiert. Zum Teil beschreibt es eine erhöhte kutane Empfindlichkeit links vom 12. Brustwirbelkörper. Diese Hyperästhesie konnte in einer Studie bei ca. 7 % der Patienten mit akuter Cholezystitis festgestellt werden.[1]

Andere Autoren, wie auch Ismar Boas selbst, definieren das Boas-Zeichen als Empfindlichkeit gegenüber leichten Druck im Bereich der rechten Regio infrascapularis bzw. im rechten oberen Quadranten. Dieses Zeichen wurde bisher (2020) nicht in Studien validiert.[2]

siehe auch: Collins-Zeichen

3 Quellen

  1. Gunn A, Keddie N. Some Clinical Observations on Patients With Gallstones, Lancet. 1972;2(7771):239–241, abgerufen am 20.04.2020
  2. Iyer HV. Boas' sign revisited, Ir J Med Sci. 2011;180(1):301, abgerufen am 20.04.2020

Diese Seite wurde zuletzt am 7. Mai 2020 um 17:24 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

132 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: