Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Benzathin-Benzylpenicillin

1 Definition

Benzathin-Benzylpenicillin ist ein schlecht wasserlösliches Salz des Benzylpenicillins. Als Depotpenicillin dient es zur Aufrechterhaltung wirksamer Plasmakonzentrationen von Benzylpenicillin über einen längeren Zeitraum.

2 Pharmakologische Eigenschaften

Unter den Depotpenicillinen können mit Benzathin-Benzylpenicillin die niedrigsten Konzentrationen erreicht werden. Nach intramuskulärer Injektion Injektion von 1,2 Millionen IE herrschen im Blutplasma Konzentrationen von ca. 0,03 IE/ml vor.

Diese Konzentration bleibt jedoch durch die nur sehr langsam stattfindende Hydrolyse des Salzes über einen Zeitraum von vier Wochen bestehen.

3 Indikation

Die monatliche Injektion von Benzathin-Benzylpenicillin wird zur Rezidivprophylaxe des rheumatischen Fiebers praktiziert. Weiterhin ist die einmalige Injektion Standardtherapie der Syphilis in Stadium 1 und 2.

Fachgebiete: Arzneimittel

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.25 ø)

17.594 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: