Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Angiostrongylidae

von altgriechisch: angeion - Gefäß und strongylos - rund, zylindrisch

1 Definition

Als Angiostrongylidae bezeichnet man eine Familie der Nematoden (Rundwürmer).

2 Taxonomie

3 Erreger

Angiostrongylidae-Arten sind Parasiten der Blutgefäße sowie der Lunge und treten hauptsächlich bei Fleischfressern, Beuteltieren (Marsupialia), Insektenfresser (Insectivora) und Nagetieren (Rodentia) auf.

Die Männchen besitzen eine gut ausgebildete Bursa copulatrix. Die Vulva der Weibchen liegt weit kaudal.

4 Entwicklung

Die Parasiten folgen einem heteroxenen Entwicklungszyklus, der über Mollusken (Weichtiere) - sowie bei einigen Arten auch über paratenische Wirte - abläuft.

5 Klinik

Von besonderem veterinärmedizinischen Interesse sind die Gattungen Angiostrongylus und Aelurostrongylus, die hauptsächlich zu Thrombosierungen von Lungenarterien führen.

6 Literatur

  • Eckert, Johannes, Friedhoff, Karl Theodor, Zahner, Horst, Deplazes, Peter. Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Enke-Verlag, 2008.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

18 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: