Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Adrenalinumkehr

1 Definition

Als Adrenalinumkehr wird der unter der Therapie mit Alpha-Blockern, wie beispielsweise Prazosin, beobachtete paradoxe Effekt einer Senkung statt einer Steigerung des Blutdrucks nach Adrenalingabe bezeichnet.

2 Hintergrund

Der Effekt der Adrenalinumkehr wird auf die Blockade von blutgefäßkontrahierenden und somit blutdrucksteigernden α1-Adrenozeptoren durch Alpha-Blocker zurückgeführt, sodass Adrenalin selektiv seine Effekte über blutgefäßrelaxierende und somit blutdrucksenkende β-Adrenozeptoren vermittelt.

Weiterhin kommt es zum Anstieg des Sympathikotonus und zu einer Reflextachykardie.

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Dezember 2015 um 18:32 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

11.203 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: