Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Aδ-Faser

1 Definition

Aδ-Fasern sind eine Klasse dünn myelinisierter Nervenfasern nach der Klassifikation nach Erlanger und Gasser. Sie führen Hautafferenzen und dienen hauptsächlich der Temperaturempfindung sowie der schnellen Schmerzleitung. Ihr Durchmesser wird im Schnitt mit 2-5 μm angegeben und ihre Nervenleitgeschwindigkeit beträgt etwa 10-30 m/s.

2 Literatur

  • Schmidt, Robert F. und Hans-Georg Schaible: Neuro- und Sinnesphysiologie. Springer-Verlag, 2006
  • Silbernagl, Stefan, Agamemnon Despopoulos: Taschenatlas Physiologie. Georg Thieme Verlag, 2012.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

1.974 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: