Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Tröpfcheninfektion

Englisch: droplet infection

1 Definition

Als Tröpfcheninfektion bezeichnet man die Übertragung von Bakterien und Viren durch winzige Sekrettröpfchen, die aus den menschlichen Atemwegen (insbesondere der Nasenschleimhaut) stammen, durch die Luft fliegen und von anderen Menschen bei der Atmung aus der Luft aufgenommen werden.

2 Übertragungsmechanismus

Die Freisetzung der Krankheitserreger geschieht durch Niesen, Naseputzen oder Husten. Es lösen sich Sekrettropfen. Nachdem sie in die Luft gesprüht wurden, können die kleinen fliegenden Partikel in einem Umkreis von ca. 1 Meter (mitunter aber auch bis ca. 3 Meter) von anderen Menschen eingeatmet werden. Kommen sie hier mit der Nasenschleimhaut in Kontakt, können sie zu einer Infektion führen.

3 Beispiele

Die meisten Epidemien und Pandemien werden durch Infektionserreger verursacht, die durch Tröpfcheninfektion verbreitet werden. Zu den wichtigsten durch Sekrettröpfchen übertragenen Infektionskrankheiten zählen:

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

26 Wertungen (3.96 ø)
Teilen

50.128 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: