Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Sport

1 Definition

Als Sport wird körperliche Aktivität zur Verbesserung der körperlichen Fitness und Ausdauer bezeichnet.

2 Differenzierungen

Man kann Einzelsportarten wie Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren von Gruppen- oder Teamsportarten wie Handball, Fußball, Badminton unterscheiden. Ebenso kann eine Unterscheidung in Kraftsport und Ausdauersport erfolgen. Darüber hinaus ist eine Differenzierung von Freizeitsport von professionellem Hochleistungsport sinnvoll.

3 Vorteile sportlicher Aktivität

Als Folge von sportlicher Aktivität kommt es zur Verbesserung der körperlichen Leistungsfähigkeit sowie zu Umbauvorgängen des Körpers mit Hypertrophie der beanspruchten Muskulatur und Adaptation des Herzens und des Kreislaufs. Auch zur Prävention von Krankheiten, insbesondere kardiovaskulären Erkrankungen, kann ein individuell adaptiertes (Ausdauer-)Sportprogramm beitragen.

Gezieltes Krafttraining und Gymnastik spielen eine wichtige Rolle in der Physiotherapie und sind ein fester Bestandteil von Prävention und Therapie degenerativer Erkrankungen des Bewegungsapparates.

Vor Beginn der Ausübung einer Sportart sollten chronisch Kranke möglichst einen Arzt konsultieren um die Leistungsfähigkeit und eventuelle Vorerkrankungen festzustellen. Hierbei kann auch zwischen für das jeweilige Individuum sinnvollen und nicht sinnvollen Sportarten unterschieden werden.

Eine Überbeanspruchung bzw. inadäquate Belastung im Rahmen sportlicher Aktivitäten kann auch gesundheitlichen Schaden anrichten. Eine übermäßige psychische Fixierung auf den Sport kann im Rahmen psychischer Störungen, beispielsweise bei Essstörungen und der Dysmorphophobie auftreten.

Fachgebiete: Sportmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (3 ø)

5.816 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: