Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Optikusatrophie

Synonym: Opticusatrophie, Sehnervenatrophie
Englisch: optic atrophy

1 Definition

Unter einer Optikusatrophie versteht man einen Gewebeschwund (Atrophie) des Nervus opticus, der die Nervenfasern und/oder die oligodendrozytären Myelinscheiden betrifft. In Abhängigkeit der zu Grunde liegenden Ursache kann die Schädigung einen (unilaterale O.) oder beide (bilaterale O.) Sehnerven betreffen.

2 Ätiologie

Entsprechend der Genese kann eine primäre, vom Nerven selbst ausgehende, von einer sekundären Erkrankungsform unterschieden werden.

2.1 primäre Optikusatrophie

Die Ursachen primärer Störungen beruhen auf einer hereditären Fehlfunktion subzellulärer Strukturen. Hierzu zählen u.a.

2.2 sekundäre Optikusatrophie

Sekundäre Optikusatrophien entstehen auf Grundlage entzündlicher (Optikusneuritis), trophischer oder kompressionsbedingter (siehe Druckatrophie) Störungen des Nervengewebes. Letztere können die Papilla nervi optici oder den extraokulären Verlauf des Nerven betreffen.

Ursachen für eine Degeneration der Sehnervenpapille stellen

Äußere Nervenkompressionen können durch Phlegmone oder Tumore der Orbita, sowie Raumforderungen der vorderen Schädelgrube (siehe auch Kennedy-Syndrom) hervorgerufen werden.

3 Klinik

Die Symptomatik kann sich in Abhängigkeit der jeweiligen Ursache in einseitigen bzw. beidseitigen, subjektiv nicht immer wahrgenommenen, Visusminderung, sowie Gesichtsfeldausfällen (Skotomen) äußern. Hereditäre Störungen zeigen i.d.R. einen progredienten Verlauf mit terminaler Amaurose.

4 Diagnostik

Die Diagnostik der Optikusatrophie beinhaltet die

Zur Darstellung des Nervus opticus, sowie orbitaler bzw. intrakranieller Raumforderungen können bildgebende Verfahren (z.B. MRT) herangezogen werden.

5 Therapie

Die Therapie erfolgt durch die Behandlung der Grunderkrankung. Hereditäre Störungen sind i.d.R. nicht therapierbar.

Fachgebiete: Augenheilkunde, Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.5 ø)
Teilen

45.218 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: