Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Opsonierung

von griechisch: opson - Würze
Synonym: Opsonisierung
Englisch: opsonisation

1 Definition

Als Opsonierung bezeichnet man den Vorgang der Markierung bestimmter Mikroorganismen durch Antikörper, das Komplementsystem oder eine Kombination von beiden. Die markierenden Moleküle selbst nennt man Opsonine.

2 Hintergrund

Nach Opsonierung werden Mikroorganismen als körperfremd erkannt und können von Abwehrzellen (z.B. Granulozyten, Makrophagen) besser phagozytiert werden. Der Vorgang der Opsonierung erhöht die Phagozytosekapazität der Zellen beträchtlich. So soll die Phagozytose durch neutrophile Granulozyten und Makrophagen um das etwa 5.000-Fache gesteigert werden.

Die Opsonierung alleine ist allerdings keine Voraussetzung, um Pathogene als fremd zu erkennen. Makrophagen zum Beispiel sind durchaus in der Lage, über sogenannte PRRs (Pattern-Recognition-Rezeptor) wie die Toll-like Rezeptoren, Pathogene zu erkennen und zu bekämpfen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

37 Wertungen (3.41 ø)

89.233 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: