Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Granulozyt

Synonym: polymorphkerniger Leukozyt
Englisch: granulocyte, polymorphonuclear leukocytes (PMN, PML)

1 Definition

Granulozyten gehören zur Gruppe der weißen Blutkörperchen (Leukozyten) und sind Teil der zellulären Immunabwehr.

2 Einteilung

Nach ihrer mikroskopischen Morphologie und dem Färbeverhalten kann man verschiedene Formen von Granulozyten unterscheiden.

Die Prozentangaben entsprechen den Normwerten im Differentialblutbild.

3 Physiologie

Die Bildung der Granulozyten erfolgt im Knochenmark aus multipotenten Vorläuferzellen. Granulozyten sind zur aktiven Migration fähig und greifen Krankheitserreger an, um sie unschädlich zu machen. Infektionen, Vergiftungen und Allergien bewirken daher einen Anstieg der Granulozytenwerte.

4 Klinik

Finden im Körper bakterielle Infektionen statt, erhöhen sich vor allem die Werte der stabkernigen neutrophilen Granulozyten. Man spricht von einer neutrophilen Granulozytose oder "Neutrophilie".

Zu Beginn einer Infektion und bei Knochenmarksschäden können die Granulozytenwerte erniedrigt sein. Diesen Zustand bezeichnet man als Granulozytopenie. Bei einer Granulozytopenie ist die Abwehrbereitschaft des Körpers deutlich herabgesetzt, was sich durch eine gesteigerte Infektanfälligkeit äußert.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

37 Wertungen (2.68 ø)
Teilen

171.382 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: