Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Milchschorf

Synonym: Crusta lactea
Englisch: milk crust, cradle cap [1]

1 Definition

Milchschorf ist eine Sonderform der seborrhoischen Dermatitis, die bei Säuglingen auftritt.

2 Ätiologie

Beim Milchschorf handelt es sich um ein Krankheitsbild, dem verschiedene Ursachen zugrunde liegen können. Als pathogenetischer Faktor wird eine vorübergehende Störung der Talgsekretion und/oder der mikrobiellen Hautbesiedelung im frühen Säuglingsalter diskutiert. Der Milchschorf kann die erste Manifestation einer Neurodermitis oder einer Psoriasis sein.

3 Symptome

Charakteristisch sind mehr oder minder scharf abgrenzte, rote bis gelb-braune, schuppende Hautbezirke. Vereinzelt können sich kleine Pusteln oder Exkoriationen zeigen. Die Effloreszenzen entstehen in der Regel zuerst an den Wangen und breiten sich danach auf Stirn, Kopfhaut und Hals aus.

4 Therapie

Physikalisches Ablösen der Schuppen mit Baby-Öl[2] oder milden Keratolytika[3].

5 Quellen

  1. Babies and toddlers (0-3) > Cradle cap, Better Health Channel, Department of Health & Human Services, State Government of Victoria, Australia abgerufen 13.05.2017.
  2. Cradle cap > Home treatment, Better Health Channel, Department of Health & Human Services, State Government of Victoria, Australia abgerufen 13.05.2017.
  3. Topical, Non-Medicated LOYON(®) in Facilitating the Removal of Scaling in Infants and Children with Cradle Cap: a Proof-of-Concept Pilot Study, Hengge UR, Skin Center, 40210 Düsseldorf abgerufen 13.05.2017.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (2.38 ø)

12.327 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: