Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Katalasereaktion

1 Definition

Als Katalasereaktion bezeichnet man die Testung von Bakterienkulturen durch Vermengung einer Einzelkolonie mit 3%igem Wasserstoffperoxid. Hierbei wandelt das bakterielle Enzym Katalase das Substrat (H2O2) unter sichtbarer Schaumbildung zu Wasser und Sauerstoff um. Der Test gilt dann als katalasepositiv.

2 Verwendung

Die meisten aeroben und fakultativ anaeroben Bakterien wie auch einige Pilze besitzen dieses Enzym. Die Hauptanwendung der Katalasereaktion in der Mikrobiologie ist die Differenzierung zwischen Staphylokokken und Streptokokken; Staphylokokken sind katalasepositiv, Streptokokken katalasenegativ. Zur weiteren Differenzierung innerhalb der Staphylokokken dient dann die Koagulase-Reaktion.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

8 Wertungen (2.63 ø)

20.389 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: