Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

John Robert Vane

1 Definition

John Robert Vane war ein britischer Biochemiker, der das Funktionsprinzip von Aspirin entdeckte. Geboren wurde Vane am 29. März 1927 im britischen Tardebigg und gestorben ist er am 19. November 2004 bei London.

2 Leben

  • 1944 begann Vane ein Chemiestudium an der Universität von Birmingham; welches er allerdings einige Zeit später wieder abbrach, da er über mangelnde praktische Experimente enttäuscht war
  • 1946: Vale beginnt ein Pharmakologiestudium an der Oxford-University
  • 1953: Promotion unter der Leitung von Geoffrey Dawes
  • 1953: Berufung zum Assistenz-Professor an der Yale-University
  • ab 1955: Lehr- und Forschungstätigkeit am zur Universität London gehörenden Institute for Basic Medical Science; hier erfolgte auch einige Jahre später die Ernennung zum ordentlichen Professor für experimentelle Pharmakologie
  • 1973: Ernennung zum Forschungsleiter bei der Wellcome Foundation
  • ab 1985: intensive Forschungstätigkeit am William Harvey Research Institute in London

3 Wissenschaftliche Errungenschaften

4 Ehrungen

  • 1977: Albert Lasker Award for Basic Medical Research
  • 1982: Nobelpreis für Physiologie oder Medizin
  • 1989: Verleihung der Royal Medal der Royal Society
  • des Weiteren erhielt John Robert Vane mehrfach die Ehrendoktorwürde verliehen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)
Teilen

1.345 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: