Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Gefäßtonus

Synonym: Vasotonus
Englisch: Vasotonus

1 Definition

Als Gefäßtonus bezeichnet man den Tonus der glatten Gefäßmuskulatur.

2 Physiologie

Änderungen des Gefäßtonus führen über eine Zu- (Vasodilatation) bzw. Abnahme (Vasokonstriktion) der Lumenweite zu einer Änderung

Als Summe der seriellen Einzelwiderstände definiert der Gefäßtonus den totalen peripheren Widerstand und ist somit maßgeblich an der Regulation des Blutdrucks beteiligt.

3 Regulation

Der Gefäßtonus wird durch verschiedene Einflussgrößen reguliert. Dies sind im Einzelenen:

siehe auch: Vasokonstriktoren

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

3 Wertungen (3.33 ø)
Teilen

22.660 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: