Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 16. bis 23. Juli steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 16. bis 23. Juli 2018 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 24. Juli könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Fibrillation

Englisch: fibrillation

1 Skelettmuskulatur

Synonym: fibrilläre Muskelzuckung

1.1 Definition

Fibrillationen der Skelettmuskulatur sind spontane Zuckungen kleinster Muskelpartien bzw. einzelner Muskelfasern. Sie sind makroskopisch nur an der Zunge sichtbar, in allen anderen Fällen nur mit einem Elektromyogramm nachweisbar.

1.2 Bedeutung

Fibrillationen weisen auf ein pathologisches Geschehen im Muskel hin. Sie treten beispielsweise bei Nervenläsionen nach ca. 3 Wochen oder auch im Rahmen einer Myositis auf. Im Elektromyogramm äußern sich Fibrillationen als ca. 2 ms lange biphasische Potentiale.

2 Herzmuskel

2.1 Definition

Fibrillationen des Myokards sind unregelmäßig und unvollständig ablaufende zuckende Kontraktionen, wie sie im Rahmen eines Vorhofflimmerns bzw. Kammerflimmerns auftreten.

Tags: ,

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

6 Wertungen (3.5 ø)

27.912 Aufrufe

Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: