Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Benzoylperoxid

Synonym: BPO

Handelsname: Aknefug®, Benzaknen®, Cordes® BPO

1 Definition

Benzoylperoxid, kurz BPO, ist ein Wirkstoff, der bei der topischen Therapie der Akne eingesetzt wird.

2 Wirkmechanismus

Benzolyperoxid hat eine antimikrobielle, antiseborrhoische, komedolytische, bleichende, entzündungshemmende und keratolytische Wirkung. Die Wirkung beruht auf die Freisetzung von reaktivem Sauerstoff.

3 Indikation

  • Bis 5%: Akne milder bis mittlerer Ausprägung.
  • 10%: Akne schwerer Ausprägung sowie Akneerkrankungen, bei denen die Anwendung einer niedrig konzentrierten Benzoylperoxid-Zubereitung nicht zum Therpieerfolg führt.

4 Anwendung

In der Regel wird 1-2 mal täglich Gel bzw. Suspension mit 5-10% Wirkstoff auf die betroffenen Hautareale aufgetragen. Im Gesichtsbereich sollten nur Benzoylperoxid-Zubereitungen bis maximal 5% verwendet werden. Auch in Kombination mit anderen Wirkstoffen zur lokalen Therapie der Akne ist Benzoylperoxid gut geeignet, z.B. in Kombination mit Isotretinoin.

5 Kombinationen

Neben Monopräparaten stehen auch Kombinationspräparate, mit Adapalen, Clindamycin oder Miconazol, zur Verfügung.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (3.33 ø)
Teilen

9.468 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: