Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Antibiotika-assoziierte Diarrhö

Abkürzung: AAD
Englisch: antibiotic-associated diarrhea

1 Definition

Als Antibiotika-assoziierte Diarrhö wird ein Durchfall (Diarrhö) bezeichnet, der im Zusammenhang mit der Anwendung von Antibiotika ohne andere erkennbare Ursachen auftritt.

2 Ursachen

Ca. 40% der Antibiotika-assoziierten Diarrhöen sind auf direkte Nebenwirkungen des Antibiotikums zurückzuführen, weitere 40% beruhen auf Störungen des Kohlenhydrat- und Gallensäure-Metabolismus. In ca. 20% der Fälle handelt es sich um eine Clostridium-difficile-assoziierte Diarrhö. Selten können auch andere Bakterien für die Diarrhöe verantwortlich sein, unter anderem Clostridium perfringens, Klebsiella oxytoca und Staphylococcus aureus.

3 Quellen

Reisinger EC, Lademann M, Krause R: Antibiotika-assoziierte Diarrhoe Dtsch med Wochenschr 2004; 129: S111-S113 (frei zugänglich)

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (2.5 ø)
Teilen

3.140 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: