Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Volition

aus lateinisch: volo - Wille, Wunsch
Englisch: volition

1 Definition

Unter dem Begriff der Volition versteht die Psychologie die Fähigkeit, eine große Zahl einzelner Teilfunktionen wie Wahrnehmung, Denken, Bewegungssteuerung unter der Ägide eines einheitlichen Ziels zu koordinieren.

2 Hintergrund

Die Volition ist eine exekutive Funktion und ein maßgebender Aspekt der Handlungssteuerung. Sie sorgt dafür, dass nur zielrelevante Tätigkeiten geplant und ausgeführt werden. Gleichzeitig werden konkurrierende, nicht zum Ziel führende Motivationstendenzen, Handlungen und Impulse unterdrückt.

3 Funktionen

Die Volition, als eine übergeordnete Exekutivinstanz, sorgt für

  • Intentionale Koordination
  • Aufrechterhaltung von Intentionen
  • Unterdrückung automatischer Reaktionen und Impulse
  • Abschirmung von Absichten gegen konkurrierende Motivationstendezen
  • Anpassung von Reaktionen an alterierende Anforderungen

Tags:

Fachgebiete: Psychologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

2.293 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: