Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vergällung

Synonym: Ungenießbarmachung

1 Definition

Die Vergällung soll durch Änderung von Geschmack, Geruch oder Aussehen eines Produktes einen missbräuchlichen oder zweckentfremdeten Gebrauch unmöglich machen oder verhindern. Sie kann auch eine Warnfunktion vor schädlicher Aufnahme oder möglicher Vergiftung haben.

Im Gegensatz dazu steht die inzwischen verbotene Schönung von Lampenölen, die durch den Zusatz von aromatischen Düften und durch Färbung immer wieder zur Aufnahme und Vergiftung besonders von Kleinkindern geführt hat.

2 Beispiele

Die Vergällung eines Produktes erfolgt durch den Zusatz von Vergällungsmitteln. Beispiel sind:

  • Denaturierung von Branntwein für kosmetische und andere Zwecke (Brennspiritus)
  • Zusatz bei (geruchsarmen, -losen) Gasen zur Erzeugung des typischen Gasgeruches
  • Zusatz aus steuerlichen Gründen bei definiertem Verwendungszweck (Heizöl/Diesel; Branntwein/Brennspiritus)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

2.136 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: