Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Bis zum 10. Januar steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren,

Wir sind auf der Suche nach Schnee in Richtung Nordpol gefahren. Deswegen steht das Flexikon vom 14.12. bis 10.01.2019 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 10. Januar könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben.

Unser Tipp: Genießt die Zeit mit der Familie! Wir wünschen euch fröhliche Feiertage!

Bis bald
Euer Flexikon-Team

Tropomyosin

Englisch: tropomyosin

1 Definition

Das Tropomyosin ist ein Strukturprotein der Muskelzelle, das an der Kontraktion beteiligt ist. Es wurde 1946 von Bailey entdeckt.

2 Biochemie

Ein Tropomyosinfädchen umgibt immer 7 Aktinmoleküle und wird dann vom Troponin abgegrenzt. Die Länge dieses Abschnittes beträgt 40 nm. Das Tropomyosin ist 400 Å lang, 20 Å breit und besitzt eine molekulare Masse von 65-70 kD. Es besteht aus zwei Untereinheiten, einer α- und einer β-Untereinheit. Von der α-Untereinheit gibt es drei Isoformen (α1, α3, α4). Im Skelettmuskel macht Tropomyosin etwa 3% des Gesamt-Muskeleiweißes aus.

3 Funktion

Insbesondere bei der Muskelkontraktion spielt das Tropomyosin eine entscheidende Rolle. Hier agiert es zusammen mit einem weiteren Eiweißbaustein des Aktins, dem Troponin. Der Tropomyosinfaden verdeckt die Kontaktstelle zum Myosinköpfchen. Wird der Muskel durch einen elektrischen Impuls erregt, bewegen die Troponinmoleküle den Tropomyosinfaden so, dass nun die Kontaktstelle zwischen dem Aktin und dem Myosinköpfchen frei wird.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

16 Wertungen (3.75 ø)

36.232 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: