Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Therapeutische Wirksamkeit

Englisch: therapeutic effectiveness, therapeutic efficacy, therapeutic efficiency, therapeutic potency

1 Definition

Die therapeutische Wirksamkeit ist die Fähigkeit eines Arzneimittels oder einer anderen therapeutischen Maßnahme, den Verlauf einer Krankheit im Sinne einer Heilung günstig zu beeinflussen.

2 Hintergrund

Die Grenze zwischen der therapeutischen Wirksamkeit und unerwünschten Nebenwirkungen ist abhängig von der Situation bzw. vom Therapieziel.

3 Nomenklatur

Im angelsächsischen Sprachraum wird der Begirff der therapeutischen Wirksamkeit in mehrere Unterbegriffe differenziert, für die es teilweise keine deutschen Entsprechungen gibt.

  • "Efficacy": Das Wirkungsvermögen, meist diie Wirksamkeit einer Maßnahme im Rahmen von kontrollierten, klinischen Studien
  • "Effectiveness": Die Effektivität einer Maßnahme unter routinemäßiger, alltäglicher Anwendung.
  • "Efficiency": Die Wirksamkeit unter Kosten-Nutzen-Abwägung.
  • "Potency": Die Wirkstärke im Sinne der Dosis-Wirkungs-Kurve, d.h. die Konzentration eines Wirkstoffes, die für einen bestimmten Effekt nötig ist.

4 Abgrenzung

Die therapeutische Wirksamkeit ist nicht zu verwechseln mit der pharmakologischen Wirkung, also der Pharmakodynamik eines Wirkstoffes.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.67 ø)

6.981 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: