Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Telekanthus

von griechisch: tele - fern, weit und lateinisch: canthus - Augenwinkel
Englisch: telecanthus

1 Definition

Der Telekanthus bezeichnet einen vergrößerten Abstand zwischen den beiden inneren Augenwinkeln (mediale Kanthi) bei unveränderter Normabweichung des Pupillenabstandes. Dadurch wird das Bild vermittelt, dass die Augen in die medialen Augenwinkel wandern.

2 Vorkommen

Der Telekanthus kann erworben oder kongenital sein und z.B. bei einen Hypertelorismus (sekundärer Telekanthus) oder beim Waardenburg-Syndrom Typ I (primärer Telekanthus) auftreten.

3 Quellen

  • Burk A, Burk R: Checkliste Augenheilkunde. 5. Auflage, 2014. Thieme Verlag

Diese Seite wurde zuletzt am 21. Juni 2018 um 16:36 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4 ø)

8.560 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: