Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Tannenbaumphänomen

1 Definition

Das Tannenbaumphänomen beschreibt die aufgrund eines Verlustes an Körpergrösse auftretende, charakteristische Hautfaltung am Rücken eines Patienten.

2 Hintergrund

Im Rahmen einer osteoporotischen Wirbelsäulenverkürzung fällt die Haut, welche sich selbst nicht verkürzt, in Falten an der Seite des Oberkörpers herunter. Diese von der Mitte des Rücken ausgehende Faltung hinterlässt den Eindruck eines Tannenbaums. Das Tannenbaumphänomen ist somit ein Zeichen einer Wirbelsäulenverkürzung.

3 Diagnostische Bedeutung

Aufgrund der hohen Spezifität gilt das Tannenbaumphänomen als ein Diagnosekriterium für die Osteoporose.

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Januar 2014 um 10:50 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (2.93 ø)

26.720 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: