Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sporogonie

Englisch: sporogenesis, sporogony

1 Definition

Die Sporogonie ist die ungeschlechtliche Phase eines Generationswechsels bei Protozoen. Sie beschreibt den Zeitraum von der Entwicklung vom Sporonten bis zu den Sporozoiten. Die Sporo­go­nie folgt auf die Gamo­go­nie und die Be­fruchtung.

2 Beispiel

Oozysten, die mit dem Kot ausgeschieden werden, enthalten anfangs einen diploiden Sporonten. Durch den in der Außenwelt vorhandenen Sauerstoffgehalt entwickelt sich der Sporont durch Reduktionsteilung weiter. So werden in einem Teilungsschritt gleichzeitig vier haploide Sporoblasten gebildet. Alle vier Sporoblasten sind von einer Hülle umgeben und entwickeln sich so zu einer Sporozyste.

In jeder der vier Sporozysten entstehen im weiteren Entwicklungsverlauf zwei spindelförmige und für den Wirt infektiöse Sporozoiten. Bei günstigen Temperaturen kann die Sporogonie binnen 2 Tage vollzogen sein.

3 Literatur

  • Eckert, Johannes, Friedhoff, Karl Theodor, Zahner, Horst, Deplazes, Peter. Lehrbuch der Parasitologie für die Tiermedizin. 2., vollständig überarbeitete Auflage. Enke Verlag, 2008.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

210 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: