Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Silikongel

1 Definition

Silikongele sind gießbare Silikonkautschuke.

2 Chemie

Silikongele bestehen aus zwei Komponenten, einem Basispolymer und einem Vernetzer. Beim Basispolymer handelt es sich vinylendblockiertes Polydimethylsiloxan (V-PDMS), beim Vernetzer um Polymethylhydrogensiloxan (PMHS). Die Additionsvernetzung beider Komponenten findet bei Raumtemperatur unter Verwendung eines Platin-Katalysators statt.

Das Mischungsverhältnis beider Komponenten bestimmt die Vernetzungsdichte und damit die Materialeigenschaften des Silikongels. Ein höherer Anteil des Vernetzers führt zu einer höheren Vernetzungsdichte und damit zu größerer Härte. Umgekehrt erzeugt ein höherer Anteil von V-PDMS eine verringerte Härte, aber eine bessere Elastizität und Quellbarkeit. Die Materialeigenschaften des Silikongels können durch zusätzliche Beimischung von Silikonflüssigkeit (Polydimethylsiloxan) weiter modifiziert werden.

Tags: ,

Fachgebiete: Chemie

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Juni 2013 um 00:18 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4 ø)

1.982 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: