Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schwellenperimetrie

Synonym: Computerperimetrie

1 Definition

Die Schwellenperimetrie ist ein ophthalmologisches Untersuchungsverfahren, das der statischen Bestimmung des Gesichtsfeldes dient.

2 Methode

Die Schwellenperimetrie bedient sich der computergesteuerten Gesichtsfeldprüfung (Perimetrie). Untersucht wird jeweils ein Auge, das andere Auge wird abgedeckt.

Der Patient blickt in das Zentrum eines halbkugelförmigen optischen Systems, in das Lichtpunkte von unterschiedlicher Position und Helligkeit projiziert werden. Wenn der Patient einen Lichtstimulus erkennt, bestätigt er die Wahrnehmung per Knopfdruck. Der PC erstellt aus diesem Patientenfeedback eine Karte des zentralen und peripheren Gesichtsfeldes.

Fachgebiete: Augenheilkunde

Diese Seite wurde zuletzt am 18. März 2008 um 23:51 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (3 ø)

5.138 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: