Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Saccus conjunctivae (Veterinärmedizin)

Synonym: Bindehautsack
Englisch: conjunctival sac

1 Definition

Als Saccus conjunctivae bezeichnet man in der Veterinärmedizin den Raum zwischen dem Augapfel (Bulbus oculi) und den Augenlidern (Palpebrae). Er ist mit dem Konjunktivalsack des Menschen vergleichbar.

2 Anatomie

Der Saccus conjunctivae ist von der Bindehaut (Tunica conjunctiva) ausgekleidet. In diesen Raum ragt einerseits die freie Vorderfläche des Augapfels hinein, andererseits münden hier die Ausführungsgänge der Tränendrüse (Glandula lacrimalis).

Die tiefste dorsale bzw. ventrale Ausbuchtung des Saccus conjuntivae wird als Fornix conjunctivae superior bzw. inferior bezeichnet. Dort schlägt die Lidbindehaut (Tunica conjunctiva palpebra) in die Augapfelbindehaut (Tunica conjunctiva bulbi) um.

3 Quellen

  • Salomon FV, Geyer H, Uwe G. 2008. Anatomie für die Tiermedizin. 2., aktualisierte und erweiterte Auflage. Stuttgart: Enke Verlag in MVS Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-1075-1
  • Nickel R, Schummer A, Seiferle E. 2003. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere, Band IV: Nervensystem. 4., unveränderte Auflage. Stuttgart: Parey in MSV Medizinverlage Stuttgart GmbH & Co. KG. ISBN: 978-3-8304-4150-2

Tags:

Fachgebiete: Anatomie, Veterinärmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 31. August 2021 um 17:01 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

12 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: