Vom 12. bis 28. Juni steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Zur Zeit steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Autoren, Wir sind gen Süden gefahren und machen eine Pause. Deswegen steht das Flexikon vom 12. bis 27. Juni 2021 nur im Lesemodus zur Verfügung. Ab dem 28. Juni könnt ihr wieder mit voller Kraft losschreiben. Unser Tipp: Genießt die Sonne! Wir freuen uns auf jeden Fall, wenn ihr frisch erholt wiederkommt! Bis bald Euer Flexikon-Team

Schnelle Traumauntersuchung

(Weitergeleitet von STU)

Synonym: orientierende Ganzkörperuntersuchung

1 Definition

Unter einer schnellen Traumauntersuchung, kurz STU, versteht man das zügige, strukturierte Untersuchen eines Traumapatienten, um rechtzeitig lebensbedrohliche Zustände und Blutungen (= Load, Go and Treat) zu entdecken. Die STU erfasst systematisch alle wichtigen Körperzonen.

2 Hintergrund

Besteht der Verdacht auf ein Trauma, ist es notwendig, den Patienten nach der initialen Beurteilung (z.B. nach dem cABCDE-Schema) systematisch und zügig zu untersuchen. Nach der schnellen Traumauntersuchung erfolgt bei entsprechender Indikation eine komplette Immobilisation des Patienten.

3 Untersuchungsgang

  1. Untersuchung des Kopfes durch vorsichtiges Abtasten. Hände umfassen den kompletten Kopf (z.B. um Blutungen am Hinterkopf festzustellen)
  2. Abtasten des Gesichtsschädels
  3. Inspektion der Gehörgänge
  4. Vorsichtiges Abtasten der Halswirbelsäule (Stufenbildung? Hartspann der Muskulatur?)
  5. Inspektion der Trachea (Mittelstellung) und der Halsvenen (evtl. Halsvenenstauung)
  6. Abtasten beider Schlüsselbeine von innen nach außen
  7. Inspektion des Thorax in zwei Ebenen (frontal, seitlich)
  8. Auskultation des Thorax
  9. Abtasten des Sternums
  10. Abtasten der vier Quadranten des Abdomens (Druckschmerz?, Abwehrspannung?)
  11. Abtasten des Beckens in zwei Ebenen. Bei Instabilität zweite Ebene nicht mehr abtasten, bei schmerzhaftem Becken ist auf die Palpation komplett zu verzichten.
  12. Abtasten beider Oberschenkel (Sensibilität? Durchblutung? Druckschmerz?, Instabilität?, Volumen?)
  13. Abtasten beider Unterschenkel (s.o.)
  14. Abtasten beider Arme (s.o.)
  15. Achsengerechte Drehung des Patienten und Abtasten und Inspektion der Wirbelsäule

Diese Seite wurde zuletzt am 24. Februar 2020 um 08:47 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

12 Wertungen (3.67 ø)

7.436 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: