Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Recessus costodiaphragmaticus

(Weitergeleitet von Recessus phrenicocostalis)

Synonyme: Zwerchfell-Rippen-Winkel, Zwerchfellrippenwinkel, kostophrenischer Winkel, Recessus phrenicocostalis, Sinus phrenicocostalis, PC-Winkel
Englisch: costodiaphragmatic recess

1 Definition

Der Recessus costodiaphragmaticus ist ein Reserveraum zwischen der Pleura costalis und der Pleura diaphragmatica, der für die Lungenentfaltung genutzt wird.

2 Anatomie

Auf Höhe der Medioklavikularlinie ist der Recessus costodiaphragmaticus etwa 1,5-2 cm tief. Etwa auf Höhe der mittleren Axillarlinie erreicht er dann mit maximal 6 cm seine größte Tiefe, ehe er in Richtung Wirbelsäule wieder flacher wird.

Bei der Inspiration gleitet die Lunge 1-2 Interkostalräume tiefer in diesen Reserveraum.

3 Klinik

Beim Pleuraerguss sammelt sich die Flüssigkeit vor allem im Recessus costodiaphragmaticus. Der Nachweis erfolgt mittels Ultraschall oder Röntgenuntersuchung.

siehe auch: Recessus pleurales

Tags: ,

Fachgebiete: Brusteingeweide, Leibeswand

Diese Seite wurde zuletzt am 22. April 2021 um 16:16 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

15 Wertungen (2.73 ø)

42.561 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: