Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pyramis medullae oblongatae

Synonym: Pyramide (des Hirnstamms), Pyramis bulbi
Englisch: Pyramis medullae oblongatae

1 Definition

Die Pyramis medullae oblongatae bezeichnet einen an der ventralen Oberfläche des Myelencephalon sichtbaren Längswulst der Pyramidenbahn (Tractus pyramidalis) , der einen etwa dreieckigen Querschnitt aufweist. Folglich hat eine Pyramis eine pyramidenähnliche Form.

2 Anatomie

Zwischen den zwei Pyramides (Einzahl: Pyramis) liegt die Fissura mediana anterior medullae oblongatae. Direkt lateral der Pyramiden entspringt der Nervus hypoglossus. Weiter lateral jeder Pyramide liegt eine deutliche Vorwölbung, die von der Olive bedingt wird.

Die Pyramides medullae oblongatae sind namensgebend für die sogenannte Pyramidenbahn. Diese verläuft unter der Oberfläche der Pyramiden und führt Nervenfasern aus verschiedenen Arealen des motorischen Kortex.

Direkt kaudal der Pyramiden liegt die Decussatio pyramidum (Pyramidenbahn-Kreuzung). Hier kreuzen 70-90% der Fasern als Tractus corticospinalis lateralis nach kontralateral.

Fachgebiete: Anatomie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.25 ø)

10.074 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
Sprache:
DocCheck folgen: