Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Pseudosubstrat

Englisch: pseudosubstrate

Definition

Als Pseudosubstrat bezeichnet man in der Biochemie Moleküle, die durch ihre Strukturverwandtschaft zu "echten" Substraten an das aktive Zentrum von Enzymen binden können. Aus Sicht der Enzymkinetik fungieren sie als kompetitive Antagonisten.

Im Gegensatz zur physiologischen enzymkatalysierten Reaktion

  • werden Pseudosubstrate entweder zu funktionslosen bzw. unphysiologischen Produkten umgesetzt,
  • nicht umgesetzt,
  • oder inhibieren durch irreversible Bindung an das aktive Zentrum die Enzymfunktion (z.B. Serpine)

Die durch synthetisch hergestellt Pseudosubstrate ermöglichte Hemmung von Enzymreaktionen wird u.a. in der Arzneimitteltherapie genutzt.

Fachgebiete: Biochemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (5 ø)

1.862 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: